Außerordentliche Generalversammlung

unseres Vereines Freunde der Heilkräuter

15.12.
2018

14:00 bis 16:00 Uhr

Liebe Mitglieder, wir laden Sie sehr herzlich zu einer Informationsveranstaltung in den neu gestalteten Kräutersaal unseres KRÄUTERPFARRER-ZENTRUMS in Karlstein/Thaya ein.

Außerdem küren wir an diesem Tag Österreichs HEILPFLANZE des Jahres 2019.
Im Zuge einer Analyse der bestehenden Marktpotenziale des Vereines wurde festgestellt, dass eine Trennung der Geschäftsbereiche in Kernthemen des Vereines und gewerbliche Tätigkeiten erhebliche Vorteile bringt. Daher hat der Vereinsvorstand die Gründung einer Kräuterpfarrer Produktions- und Vertriebs-GmbH in die Wege geleitet. Bei der a.o. Generalversammlung wollen wir Ihnen die organisatorische Neuaufstellung in Verein und erwerbswirtschaftlichen Bereich zeigen sowie die damit einhergehenden Vorteile erläutern.

Weiters küren wir an diesem Tag
Österreichs Heilpflanze des Jahres 2019!

Unser NATURLADEN hat an diesem Samstag ebenfalls bis 16 Uhr geöffnet. Unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne. Wählen Sie in Ruhe noch das eine oder andere passende Weihnachtsgeschenk aus unserem reichhaltigen Produktsortiment aus und genießen Sie gratis eine Schale Kräutertee sowie Vollwertkekse aus unserer hauseigenen Backstube.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme!

Unsere VEREINSSTATUTEN finden Sie auf der Startseite unter den Downloads.

Sollten Sie noch nicht Mitglied sein, so würden wir uns über Ihre Neuanmeldung sehr freuen. Sie zahlen jetzt für 2018 und 2019 nur € 15,– Mitgliedsbeitrag und erhalten z.B. bei Ihrem Weihnachtseinkauf schon 5 % Mitgliedsrabatt! Näheres siehe unter Vereinsvorteile!

Johanniskraut-Pflanzung

Ist das Johanniskraut einmal gewachsen, braucht es keine besondere Pflege mehr. mehr lesen

"Freude, schöner Götterfunken!"

Was ist ein Sommergarten ohne Ringelblume? Er ist nur halb so schön. Die Ringelblume ist eine Lehrmeisterin der Freude. mehr lesen

Bewegung – Neustart

Wir sind verweichlichte Menschen: Das Heizen unserer Aufenthaltsorte lassen wir uns auch dementsprechend viel kosten. Und dort, wo es warm ist, haben wir uns den Winter über zurückgezogen. mehr lesen