Zur Unterstützung der Galle

Auch dafür gibt es Hilfen aus der Natur

Die Teemischung „Die Galle frei halten" aus unserer Kräutermanufaktur in Karlstein/Thaya sowie die Einnahme von Schwarzem Rettichsaft können der Gallenblase bei leichteren Beschwerden unterstützend unter die Arme greifen.
Gallenbeschwerden können sehr langwierig sein, ohne dass sich dafür eine organische Ursache finden lässt. Sie machen sich vor allem nach fettem Essen bemerkbar. Wenn die Ernährung zu fettreich ist, dann kann die Produktion der Gallenflüssigkeit nicht mit dem Bedarf derselben Schritt halten und Gallenbeschwerden treten auf.

Zur Unterstützung hat sich die Teemischung „Die Galle frei halten“ schon sehr gut bewährt. Sie setzt sich zusammen aus Mariendistelsamen, Schafgarbe, Odermennig, Pfefferminze und Kornblumenblüten. Die Zubereitung erfolgt im Heißaufguss. Man trinkt davon dreimal täglich ¼ l schluckweise, 3 Wochen lang, setzt 1 Woche aus und wiederholt die Anwendung 3 Wochen.

Zusätzlich nimmt man 3-mal am Tag 1 Esslöffel voll Schwarzen Rettichsaft verdünnt mit etwas Flüssigkeit ein oder trinkt dann etwas Flüssigkeit nach. Dieser reinigt ebenfalls die Galle.

Aktion „Zur Unterstützung der Galle“
  • 1 Teemischung „Die Galle frei halten“ 100 g € 7,90
  • 2 Fl. Schwarzer Rettichsaft alkoholfrei je 200 ml € 8,50
im Set anstatt € 24,90 nur € 22,90

Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

Kräuter für die Seele

Lebenskraft – Blutweiderich, Selbstachtung – Alant, Gesundungswille – Heidekraut, Erfolgsstreben – Birke, Dankbarkeit – Engelwurz, Tatkraft – Odermennig, Zartgefühl – Buchweizen, Gelassenheit ... mehr lesen

„Vergelt’s Gott!“

„Net nur schwarz oder weiß“ – heißt der neue Titel von Rainhard Fendrich. Schwarz oder weiß, links oder rechts, oben oder unten, drinnen oder draußen – die einen verstehen die anderen nicht, wollen sie auch gar nicht verstehen. Wir sind schnell fertig mit dem Urteil und nehmen uns keine Zeit zum Nachdenken. mehr lesen