Das Fasten unterstützen

Mit einem Kräutertee und Bärlauch-Auszug

Heilkräuter vermitteln wohltuende und heilsame Kräfte, sowohl für den Leib als auch für Seele und Geist. Deshalb ist es gar nicht absurd, dass uns die Natur Kräuter anbietet, die das Fasten unterstützen und die Persönlichkeit zur Entfaltung bringen, das ist ein Faktor, der ganz eng mit dem Sinn des Fastens zusammenhängt.
Der Kräuterpfarrer hat auch einen speziellen Fastentee zusammengestellt. Dieser setzt sich aus Heidekraut, Löwenzahnblättern, Birkenblätter, Melisse, Malvenblüten, Salbei und Fenchel zusammen. Davon trinkt man 3-mal täglich 1 Tasse schluckweise, 3 Wochen lang, setzt 1 Woche aus und wiederholt 3 Wochen. Diese Teemischung entschlackt und reinigt das Blut.

Auch der leicht alkoholhaltige Bärlauch-Auszug (20 %) bringt den Stoffwechsel in Schwung. Er hilft mit, einer  Arterienverkalkung entgegenzuwirken, schafft ein sauberes Blut, stärkt das Gedächtnis und schenkt uns zudem noch ein frohes Gemüt. Davon nimmt man 3-mal täglich 1 Teelöffel voll, 3 Wochen lang, setzt 1 Woche aussetzen und wiederholt die Anwendung 3 Wochen.

Aktion „UNTERSTÜTZUNG beim fasten"
  • 1 Fastentee 100 g € 7,90
  • 2 Fl. Bärlauch-Auszug je € 9,90
im Set anstatt € 27,70 nur € 25,50


Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

Kräuter für die Seele

Lebenskraft – Blutweiderich, Selbstachtung – Alant, Gesundungswille – Heidekraut, Erfolgsstreben – Birke, Dankbarkeit – Engelwurz, Tatkraft – Odermennig, Zartgefühl – Buchweizen, Gelassenheit ... mehr lesen

„Vergelt’s Gott!“

„Net nur schwarz oder weiß“ – heißt der neue Titel von Rainhard Fendrich. Schwarz oder weiß, links oder rechts, oben oder unten, drinnen oder draußen – die einen verstehen die anderen nicht, wollen sie auch gar nicht verstehen. Wir sind schnell fertig mit dem Urteil und nehmen uns keine Zeit zum Nachdenken. mehr lesen