Die wandlungsfähige Schwarzerle

Alnus glutinosa

Lieblingsbaum
Die Schwarzerle bevorzugt das Wasser, gedeiht auf Moorboden.
Das Wandern im Erlengrund mindert Frustration, Enttäuschungen, Lebensängste und Niedergeschlagenheit. Eine Tee-Abkochung der Schwarzerlen-Rinde wird als Gurgelwasser gegen Angina und bei Entzündung der Rachenschleimhaut verwendet. Bei Aphthen und Zahnfleischentzündungen helfen Mundspülungen mit einem starken Tee: 2 Teelöffel Erlenblätter, 1/4 Liter kochendes Wasser.


Illustration: ©Prof. Emil Jaksch

Bei Eisenmangel

Das vermehrt den Eisengehalt sehr stark. mehr lesen

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Der Kräuterpfarrer und seine Künstler

An der Seite des Kräuterpfarrers stehen einige Künstler, die mit ihrem Schaffen seine Bücher und Zeitschriften verschönern .... mehr lesen

Apfel-Karotten-Aufstrich

Frischer Aufstrich für heiße Tage mehr lesen