Mürber Apfelstrudel

Ein Klassiker

Besonders köstlich ist dieser Apfelstrudel mit Vanillesauce.
Zutaten
Für den Mürbteig:
300 g Weizenvollkornmehl
100 g Butter
100 g Blütenhonig
1/8 l Sauerrahm
1 Ei
1/2 TL Weinsteinbackpulver
je 1 Prise Salz, Vanille

Fülle
1 kg säuerliche Äpfel (eventuell gemischt mit anderen Früchten der Saison)
Blütenhonig oder Vollrohrzucker
60 g ungeschwefelte Rosinen
Schale und Saft einer unbehandelten Zitrone
Zimt
1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung
Für den Mürbteig alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Ca. 1/2 Stunde kühl rasten lassen.
Äpfel waschen, entkernen, in Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Mit Honig, Zitronenschale, Rosinen und Zimt vermischen. Teig rechteckig ausrollen, auf ein Backblech legen. 2/3 des Teiges mit den Früchten belegen, zusammenschlagen, mit Ei bestreichen. Im vorgeheiztem Backrohr bei 160° C goldgelb backen.

Foto: © Thomas Francois/Fotolia

Marzipan-Bratäpfel

Herrlich in der Vorweihnachtszeit. mehr lesen

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Der Kräuterpfarrer und seine Künstler

An der Seite des Kräuterpfarrers stehen einige Künstler, die mit ihrem Schaffen seine Bücher und Zeitschriften verschönern .... mehr lesen

Wüste – Erfahrung

Die heilige Theresa von Ávila: Ist eine sympathische Frau. Von ihr kennen wir den berühmten Ausspruch: „Wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn, wenn Fasten, dann Fasten." Die Rebhühner, die nun nach der Schneeschmelze an den Feldrainen den Frühling begrüßen, haben eindeutig Schonzeit. Jetzt geht es um das Fasten. mehr lesen