Hing'schaut und g'sund g'lebt

Hier finden Sie täglich neue Gesundheitstipps aus der Kolumne des Kräuterpfarrers in der Kronen Zeitung.
Und hier geht´s zum gesamten BLOG.
:
22.08.
2017

Gut durchatmen

Für eine gute Ausbildung zu sorgen, ist ein Anliegen, das von mehreren Beteiligten getragen werden muss. Es ist einfach zu wenig und meiner Meinung nach auch unverantwortlich, dass Kinder und Jugendliche sich so ziemlich allein abstrudeln, wenn es darum geht, die schulischen Herausforderungen zu bewältigen. Da sind in erster Linie die Eltern gefragt. Und gemeinsam geht vieles besser als alleine. mehr lesen
21.08.
2017

Dem Herbst entgegenblicken

Ein routinemäßiger Blick in den Kalender tut not, um anstehende Termine koordinieren zu können. Das hilft mit, um vor überraschenden Kollisionen gleichzeitiger Verpflichtungen gefeit zu sein. Darüber hinaus wird einem klar, wie die Wochen dahinlaufen und das Jahr sich wendet. Bald wird es obsolet sein, über die Hitze zu klagen und vom Sommer zu sprechen. Der Herbst sendet bereits seine Vorboten. mehr lesen
20.08.
2017

Mehr als bloß Gras

Vor 160 Jahren wurde am 3. September der Schweizer Kräuterpfarrer Johann Künzle in der Nähe von St. Gallen geboren. Vieles von seinen Erfahrungen ist bis heute ein wertvoller Schatz der praktischen Naturheilkunde geblieben. Er hat mit Liebe auf sämtliche Gewächse geblickt, die er in seiner Heimat schon als Kind entdecken durfte. Und er hat ganz freimütig festgestellt: sämtliche Unkräuter sind Heilkräuter! mehr lesen
18.08.
2017

Fruchtige Nervennahrung

Es findet gerade eine Veränderung statt. Wer die Jahreszeiten genau verfolgt, hat es bereits bemerkt. Der Sommer lehnt sich Richtung Herbst. Die Tage werden kürzer und damit die Nächte kühler, was nur von Nutzen sein kann. Zusätzlich kommt das Fruchtende mehr zum Tragen als das Blühende, schlendert man gegenwärtig durch die Fluren. mehr lesen
17.08.
2017

Aktuelle Anfrage Halsweh

Grad in der Früh noch fragte mich eine Bekannte, was sie denn tun könne, um ihren Hals wieder einsatzfähig zu machen. Genau genommen handelt es sich bei ihr um einen leichten Schmerz durch eine Entzündung, die sich anscheinend über Nacht eingestellt hat. Folglich klingt nun ebenso ihre Stimme rauer. mehr lesen
16.08.
2017

Tiere sind Mitgeschöpfe

Wenn ich mit Interessierten Kräuterkunde betreibe, so ist es mir je neu ein besonderes Anliegen, die Gesamtzusammenhänge dieser unserer geschaffenen Welt zu betrachten, bei dem ein einziges Individuum in Form einer Pflanze durchaus eine Rolle spielen kann. Es ist meiner Meinung einfach zu wenig, sich nur auf die Inhaltsstoffe eines Gewächses zu beschränken. Die Tiere dürfen in diese Überlegungen ruhig miteinbezogen werden. mehr lesen
15.08.
2017

Ein Sinnbild für Maria

Heute feiern wir den Großen Frauentag, der besser unter dem Namen Mariä Himmelfahrt bekannt ist. Seit jeher werden in der darstellenden Kunst Pflanzen als Sinnbilder für die Gottesmutter verwendet und der Himmelskönigin an die Seite gestellt. In diesem Zusammenhang kennen viele sicherlich die „Rose ohne Dornen“. mehr lesen
14.08.
2017

Klüger in die Zukunft gehen

Nach einer Reihe von Hitzewellen tut es vielen von uns einfach gut, wieder klimatisch gemäßigtere Zeiten erleben zu dürfen. Gerade in städtischen Gebieten kommt es innerhalb der berüchtigten Sonnenperioden auch nachts kaum zu einer spürbaren Abkühlung. Verantwortlich dafür sind der aufgeheizte Beton und der warme Asphalt auf den Straßen, die mehrstöckige Bauten selbst nach Sonnenuntergang immer noch mit abstrahlender Wärme beschicken. mehr lesen
13.08.
2017

In der Natur umschauen

Gerade kommen wir von einer Kräuterwanderung nach Hause. Wir, das sind die Teilnehmer eines Sommerseminars in Karlstein, das sich mit den praktischen und geistigen Dimensionen der Heilpflanzen auseinandersetzt. Der Umstand, dass sich eben ein Gewitter im Westen zusammengebraut hat, zwingt uns, die Route zu verkürzen und früher heimzugehen. Die schwüle Luft hat auch weitere unangemeldete Gäste auf den Plan treten lassen. mehr lesen
12.08.
2017

Schweiß lass nach

Über den Mangel an Wärme brauchen wir uns im heurigen Jahr gewiss nicht beklagen. Die Folgen sind vielfältig und können für ganze Regionen katastrophale Auswirkungen zeitigen, wie uns die Bilder der Medien all jenen nahebrachten, die nicht direkt von Unwettern betroffen waren und sind. Viel harmloser ist dagegen die Transpiration, mit der wir wohl oder übel zurechtkommen müssen. mehr lesen

Kräutertee „Voll Tatendrang im Frühling"

Diese Mischung verleiht uns neue Lebensenergie, sie macht uns wieder fit und fröhlich. mehr lesen

„Danke, dass es euch gibt!“

"Fit in den Frühling" am 9. März im Kräuterpfarrerzentrum – wir danken für ein besonderes Event. mehr lesen

Bei trockener, reifer Haut

Das im Apfel enthaltene Pektin steigert die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit der Haut. mehr lesen

Der Kräutertopfen-Streichkäse

Ein wertvolles Früh­stücks­­brot und eine wohl­schmeckende Zwischen­mahl­zeit. mehr lesen