Hing'schaut und g'sund g'lebt

Hier finden Sie täglich neue Gesundheitstipps aus der Kolumne des Kräuterpfarrers in der Kronen Zeitung.
Und hier geht´s zum gesamten BLOG.
:
02.09.
2017

Einfach wiederentdecken

Womit man sich nicht beschäftigt, das gerät leicht in Vergessenheit. Denken wir nur z. B. an so manchen Lehrstoff aus unserem Schulunterricht, der sich Auf-Nimmer-Wiedersehen aus unseren Hirnwindungen verabschiedet hat, weil man schlicht und einfach die Auffrischung desselben durch stete Übung unterlassen hat. Bei den Pflanzen kann es uns ähnlich ergehen. mehr lesen
01.09.
2017

Heilsamer Bodendecker

Das Design eines schönen Gartens hat unzählige Komponenten und Varianten, die je nach Geschmack das eine oder andere mit gezielt ausgewählten Gewächsen betonen. An Randflächen und Eckzonen gilt es dann oft, einfach den Boden zu bedecken, um gleichzeitig denselben zu schmücken. mehr lesen
31.08.
2017

Starthilfe am Morgen

Carpe diem – Nütze den Augenblick! Gewiss ist dieser Appell nicht auf eine Tageszeit zu beschränken. Dennoch meine ich, dass die ersten Stunden des Tages, nachdem wir uns vom Bett erhoben haben, die bevorzugtesten Momente beinhalten können, aus denen vor allem unser geistiges Wirken fruchtbar werden kann. Viele Termine machen uns oft von Tagesanbruch an zu schaffen, da es eine Menge abzuarbeiten gilt. Aber dafür gibt es auch pflanzliche Hilfen. mehr lesen
30.08.
2017

Von innen nach außen

Der Mensch ist rein oberflächlich betrachtet ein Lebewesen wie viele andere auch. Gewiss unterscheidet ihn nicht nur die hohe Ausprägung seiner Intelligenz von den Säugetieren. Es ist u.a. die Philosophie, die sich wissenschaftlich und vor allem spekulativ mit dem auseinandersetzt, was uns als Homo sapiens ausmacht und prägt. Dabei darf auf das Innere seiner Wesenhaftigkeit nicht vergessen werden. Die Physis sollte dabei aber keineswegs übersehen werden. mehr lesen
29.08.
2017

Günstige Diät

Nimmt man das Wort „Diät" in den Mund, so kann es leicht vorkommen, dass es den Zuhörern ein paar Runzeln auf die Stirn zaubert, weil sie mit diesem Begriff irgendwelche Kasteiungen verbinden, die einem das Leben nicht unbedingt angenehmer verlaufen lassen. Nun, dem steht eindeutig entgegen, dass all jene, die beim Essen ganz ausgewählt vorgehen müssen, sich einfach wohler und ausgeglichener fühlen als die, welche meinen, jeden Ratschlag dahingehend ignorieren zu können. Manche Frucht macht es z. B. möglich, dem Leib und damit sich selbst etwas Gutes zu tun. mehr lesen
28.08.
2017

Unangenehmer Reiz

Wir Menschen können uns nicht grenzenlos vergrößern und ausbreiten. Gewiss bereitet es uns Sorgen, wenn wir angesichts des steigenden Alters auch die Anzahl der Kilos und somit den Umfang unserer Leibesmitte erhöhen. Aber gottlob gibt es unsere Haut, die all das, was uns von Kopf bis Fuß an Statur und Leib ausmacht, zusammenhält und auch schützt. Doch gerade dort, wo unsere Physis nach außen hin endet, können sich Probleme einstellen, die uns zu schaffen machen. Konkret meine ich das Jucken aus unterschiedlichsten Gründen. mehr lesen
27.08.
2017

Kraft vom Ufer

Das schöne Wetter scheint laut den Prognosen anzudauern. Der Sommer hat also offenkundig noch einen langen Atem. Anstatt über die damit weiterhin verbundene Trockenheit im Flachland zu klagen, kann man die Zeit nützen, um vermehrt bei Wanderungen dem Körper das Defizit an Bewegung zu mindern. Die Heilkräuter sind dabei auf jeden Fall treue Begleiter. mehr lesen
26.08.
2017

Mittlerweile ein Klassiker

Es gibt Menschen, die sind aufgrund ihrer Talente und ihrer Geschicklichkeit eine wertvolle Hilfe, die man sogar spontan abrufen kann, wenn man sie braucht. Gewiss besteht dann die Gefahr, diese Zeitgenossen über Gebühr zu beanspruchen, weil sie überall herhalten sollen. Bei den Heilkräutern müssen wir erst oft genau hinsehen, um den wahren Wert einer Pflanze festzustellen. mehr lesen
25.08.
2017

Für die Übergangszeit

In der Natur steht das Erdreich mitsamt seinen mineralischen Schätzen in ganz enger Korrelation mit dem, was in ihr wurzelt und auf ihr wächst. Wie wunderbar ist es doch, in diesem Zusammenhang feststellen zu dürfen, dass unsere Pflanzen ebenfalls in sich diese Aufbaustoffe speichern. Mit ihren Wurzeln ist es ihnen durchaus möglich, uns den Inhalt des Bodens unter ihnen aufzubereiten. Im Zuge der Verdauung konsumierter vegetarischer Kost holt sich der Organismus dann all das Vorhandene aus der Nahrung heraus. mehr lesen
24.08.
2017

Die äußerste Schicht

Die mittelalterlichen Kampfmethoden sind lang vorüber, wo man mit Lanze und Schild gegen den Feind anrückte. Die menschliche Spitzfindigkeit hat es leider zu viel wirksameren Waffen gebracht, wo man sich nur bedingt dagegen wehren kann. Aber dennoch kann man sich mit einer speziellen Kleidung davor schützen, um nicht beim geringsten Angriff schon verletzt zu werden. mehr lesen

Kräutertee „Voll Tatendrang im Frühling"

Diese Mischung verleiht uns neue Lebensenergie, sie macht uns wieder fit und fröhlich. mehr lesen

„Danke, dass es euch gibt!“

"Fit in den Frühling" am 9. März im Kräuterpfarrerzentrum – wir danken für ein besonderes Event. mehr lesen

Bei trockener, reifer Haut

Das im Apfel enthaltene Pektin steigert die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit der Haut. mehr lesen

Der Kräutertopfen-Streichkäse

Ein wertvolles Früh­stücks­­brot und eine wohl­schmeckende Zwischen­mahl­zeit. mehr lesen