Oregano oder Dost

erfrischend und stärkend

Die duftende Pflanze zählt zu den Lippenblütlern und kann bis zu 60 cm hoch werden. Die Stängel sind vierkantig und verzweigt, die eiförmigen Blätter fein behaart und mit kleinen Drüsenpunkten versehen. Hübsche rosa bis weiße Trugdolden befinden sich an den Zweigenden. Der Dost erblüht von Juli bis September in all seiner Pracht und lockt zahlreiche Bienen an.
Trockener, nahrhafter Boden und sonnige Plätze sind der geeignete Standort. Der „Wilde Majoran“ hat seine Heimat nämlich in den warmen, trockenen Lagen Südeuropas und Asiens. Berühmt ist er vor allem wegen seines vorzüglichen Geschmackes als Pizza- und Speisegwürz. Die feingehackten Blätter dienen als Salat-, Fisch- und Käsebeigabe.

Äußerlich angewandt
Als Badezusatz: 100 g zerkleinertes frisches oder getrocknetes Dostkraut mit 3 l Wasser überbrühen, 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen und ins Badewasser gießen. Ein solches Bad wirkt erfrischend und stärkend nach Strapazen und bei Ermüdungserscheinungen, es lindert auch Rheumaschmerzen. Dampfsitzbäder mit Beigabe von Dosttee entfalten ihre hilfreiche Wirkung bei Frauenbeschwerden.

Waschungen mit Dosttee: Sie lindern den Juckreiz bei unangenehmen Hautausschlägen.
Inhalationen: Um Schnupfen und Migräne zu bekämpfen, inhaliert man den Tee vor dem Schlafengehen.

Cholesterinsenkend, krampflösend und appetitanregend
Wirksame Inhaltsstoffe des Dostes sind Gerb- und Bitterstoffe, ätherisches Öl und Thymol. Oregano als Tee oder Gewürz angewandt, hilft gegen Blähungen, Unterleibsschmerzen und Durchfall. Wenn man unter Krampfhusten leidet, soll der Tee mit Honig gesüßt werden. Den mit Honig versetzten, ausgekühlten Tee kann man auch als Gesichtswaschung bei müder, abgespannter Haut anwenden.

Bei Menstruationsbeschwerden, Verdauungsproblemen und zur Senkung des Cholesterinspiegels wird der Tee ungesüßt zu sich genommen. 3 Esslöffel voll frisches oder getrocknetes, zerkleinertes Kraut mit 1 l kochendem Wasser überbrühen, 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen und über den Tag verteilt schluckweise genießen. Mit all seinen Wirkstoffen bekämpft dieser Kräutertee Entzündungen und Leberleiden, er steht uns auch bei Seelenproblemen wie Liebeskummer hilfreich zur Seite.

Tinktur zur Nagelpflege
20 g Blüten-Blätter-Gemisch vom Dost in ¼ l Obstbrand 2 Wochen lang ansetzen. Abseihen und den Rückstand mit 1/8 l abgekochtem, ausgekühltem Wasser auswaschen. Filtrieren und der ersten Flüssigkeit beifügen, wiederum 14 Tage stehen lassen. Diese Dost-Tinktur eignet sich hervorragend für die Finger- und Zehennagel-Pflege, man wendet sie am besten morgens und abends an.

In der Tierheilkunde
Auch Haustieren kann der Oregano helfen. Man mischt das getrocknete Kraut unter das Futter, um Durchfall zu bekämpfen. – Kühen kann man einen Teeabsud verabreichen, das steigert die Milchproduktion. Außerdem wirkt Dost desinfizierend bei Entzündungen des Rachenraumes.

Kräuterkissen-Füllung
Die ätherischen Öle des Dosts wirken sich positiv auf unseren Gesamtorganismus aus. 5 Teile Oregano, 4 Teile Kamille, 3 Teile Melisse, 2 Teile Lavendel und 1 Teil Ringelblumen-Blüten, diese Kräuterkissen-Mischung dient der Nervenstärkung, sie fördert das Wohlbefinden und hilft bei Einschlafstörungen.

Marzipan-Bratäpfel

Herrlich in der Vorweihnachtszeit. mehr lesen

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Der Kräuterpfarrer und seine Künstler

An der Seite des Kräuterpfarrers stehen einige Künstler, die mit ihrem Schaffen seine Bücher und Zeitschriften verschönern .... mehr lesen

Wüste – Erfahrung

Die heilige Theresa von Ávila: Ist eine sympathische Frau. Von ihr kennen wir den berühmten Ausspruch: „Wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn, wenn Fasten, dann Fasten." Die Rebhühner, die nun nach der Schneeschmelze an den Feldrainen den Frühling begrüßen, haben eindeutig Schonzeit. Jetzt geht es um das Fasten. mehr lesen