Nicht unterkriegen lassen

Mit dem Gänseblümchen Kräfte sammeln

03.04.
2017
Frühjahrsmüdigkeit ist ein stetes Thema der gegenwärtigen Phase, in der sich ein erneutes Erstehen und Erwachen in der Natur vor den Fenstern vollzieht. Eigentlich wäre es dann logisch, dass sich unser Gemüt und unsere Physis ebenso ganz leicht tuen, das Tagewerk zu bestreiten und zusätzlich in der Freizeit die nötige Energie für wie auch immer geartete Unternehmungen aufzubringen. Bei den Pflanzen haben wir Beispiele, wie dies funktionieren könnte.
So ist es vor allem das Gänseblümchen (Bellis perennis), das gewissermaßen das ganze Jahr über aktiv bleibt. In dieser Weise stellt es uns auch seine wertvollen Inhalte zur Verfügung, um uns in der Sorge um die Gesundheit nicht alleine zu lassen. Doch diese kommt sehr oft zu kurz. Wir merken es meist erst, wenn der Körper unmissverständliche Signale aussendet, die in einer Dysfunktion eines Organs oder in Form einer Krankheit zum Ausdruck gebracht werden. Es ist unter diesem Aspekt ja ebenfalls nicht verwunderlich, wenn sich Infekte oder Schwächen dann immer wieder von neuem einstellen.

So weit muss es aber nicht kommen. In der Übergangszeit des Wetters, das nun immer wärmere Temperaturen liefert, ist es ganz normal, wenn der Körper für diese Umstellung vermehrte Kraft benötigt. Daher sind wir leichter müde. Leider macht uns ein schlechter seelischer Zustand noch zusätzlich zu schaffen. Das Gemüt wiederum aufzurichten, ist oft eine Kunst, die man sich selbst nicht zutraut. Darum kann man im Gänseblümchen diesbezüglich einen guten Beistand entdecken, der es schafft, sowohl den Leib als auch die Seele hoffnungsvoll zu stimmen.

Blütenwein mit Gänseblümchen
Die Zutaten sind leicht beisammen: Zuerst benötigt man 1 Handvoll frischer Blüten der Gänseblümchen, die man von einem möglichst sauberen und unbelasteten Ort sammelt. Hinzu kommen noch der Saft einer halben Zitrone und 1 Esslöffel Honig. All das setzt man in einem verschließbaren Glasgefäß zusammen mit 1 Liter Rotwein 8 Tage lang an. Danach abseihen und filtrieren. Kühl lagern. Bei Abgespanntheit, Niedergeschlagenheit und Frühjahrsmüdigkeit ab und zu einen kleinen Schluck zur Aufmunterung zu sich nehmen.

Die Lyrik-Trilogie des Kräuterpfarrers

KÖSTLICHE FRÜCHTE – Verse zum Nachdenken
IN GOLD GEPRÄGT – Aufatmen der Seele
TROTZ ALLEM – Heilkraft des Lächelns

mehr lesen

Apfel-Rotkraut

Mit dem Apfel-Rotkraut serviert man Vollkornknödel oder Serviettenknödel und glasierte Maroni. mehr lesen