Kürbis hilft bei Blasen- und Prostataleiden

Der Kürbis, vitaminreich und kalorienarm

Diese wertvolle Gemüsepflanze wurde von den Spaniern aus Süd- und Nordamerika nach Europa gebracht. Heute ist sie in ganz Europa verbreitet und wird gerne in der Küche verwendet. Unser Speisekürbis zählt zu den größten Beerenfrüchten, die es gibt ...
Die Hauptangebotszeit der Kürbisfrüchte reicht von Juli bis in den Oktober hinein. Das in eine harte Schale eingebettete Fruchtfleisch verwandelt sich im Innern in eine weiche Masse, in der sich die Samen, also die Kürbiskerne, entwickeln und ausreifen.

Inhaltsstoffe
1. Das saftige Fruchtfleisch enthält wenig Zucker und kaum Säure. – 2. Durch den hohen Wassergehalt, etwa 90 bis 95 %, ist es energiearm und so ein geeignetes Lebensmittel für Reduktionsdiäten. –?3. Von den Nährstoffen ist der Gehalt an Ballaststoffen, Kalium, Vitamin A und Folsäure auffallend hoch. Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Kalzium, Natrium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Vitamin B1, B2, Niacin und C sind in Spuren enthalten.

Die Eigenschaften
Kürbis gilt als eines unserer reizlosen, aber wirksamen harntreibenden Mittel bei Nieren- und Herzerkrankungen, die mit Wasseransammlungen einhergehen. Auch bei Verstopfungsneigung und Hämorrhoiden ist der Kürbis ein wahrer Helfer. Bei brennenden Füßen und Händen legt man rohes, geraffeltes Kürbisfleisch auf. Furunkeln und Abszesse reifen besser aus, wenn man dünne Fruchtfleisch-Scheiben anbringen, die jedoch öfters erneuert werden sollten. – Die Kürbiskerne haben eine günstige Auswirkung auf Darm und Harnröhre: Sie werden bei Blasen- und Prostataleiden sowie bei Bettnässen von Kindern empfohlen. Einfach untertags einige geschälte Kürbiskerne knabbern oder gerieben genießen. – Das hochwertige Kürbiskern-Speiseöl ist von dunkelgraugrüner Farbe. Der hocharomatische Geschmack macht Erdäpfelsalat und grüne Salate zu einem Gedicht. Bei aufgesprungenen Händen oder Füßen infolge von Kälteeinwirkung gilt das Kürbiskernöl als wirkungsvolles Einreibemittel.

Kürbis-Tiramisu
Für 4 Portionen besorgt man sich 500 g Mascarino, 200 g Speisekürbis, ca. 100 g Blütenhonig, je 1 Prise echtes Vanillemark, Salz und Zimt, Vollkorn-Biskotten, Milch und Nusslikör zum Tränken, Schlagobers und Kürbiskerne zum Garnieren. – Kürbis schälen, würfelig schneiden und in wenig Salzwasser dünsten, pürieren, erkalten lassen. (Falls sich etwas Saft gebildet hat, weggießen). Mascarino, Honig, Vanille, Salz, Kürbismus und Zimt verrühren. Biskotten in Gemisch von Milch und Nusslikör tränken und schichtweise mit der Creme in Gläser (oder Auflaufform) füllen. Mit Schlagobers, Kürbiskernen und etwas Zimt hübsch garnieren.

Kürbissuppe
10 g Butter schmelzen, 1 kleingeschnittene Zwiebel darin andünsten, mit 10 g Vollkornmehl stauben. Mit 1/2 l Wasser auffüllen und die Suppe durchkochen lassen. 100 g Kürbisfleisch und 1 Paradeiser kleinschneiden, 1 Esslöffel gehacktes Suppengemüse hinzufügen, alles zusammen weichkochen. Die Suppe mit dem Mixstab pürieren und mit 10 g Hefe-Extrakt und Salz würzen. Die Suppe eignet sich für Herz- und Kreislaufkranke, bei Magen-Darm­Beschwerden, bei Leber- und Gallen-, Nieren- und Blasenleiden, bei Diabetes und Fettsucht.

Marzipan-Bratäpfel

Herrlich in der Vorweihnachtszeit. mehr lesen

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Der Kräuterpfarrer und seine Künstler

An der Seite des Kräuterpfarrers stehen einige Künstler, die mit ihrem Schaffen seine Bücher und Zeitschriften verschönern .... mehr lesen

Wüste – Erfahrung

Die heilige Theresa von Ávila: Ist eine sympathische Frau. Von ihr kennen wir den berühmten Ausspruch: „Wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn, wenn Fasten, dann Fasten." Die Rebhühner, die nun nach der Schneeschmelze an den Feldrainen den Frühling begrüßen, haben eindeutig Schonzeit. Jetzt geht es um das Fasten. mehr lesen