Kräuter für die Seele

Zur seelischen Gesundheit mit Kräutern*

Lebenskraft – Blutweiderich, Selbstachtung – Alant, Gesundungswille – Heidekraut, Erfolgsstreben – Birke, Dankbarkeit – Engelwurz, Tatkraft – Odermennig, Zartgefühl – Buchweizen, Gelassenheit ...
... Huflattich, Edelmut – Weiße Lilie, Ausgewogenheit – Borretsch, Besänftigung – Gelbes Labkraut, Mildesein – Königskerze, Wirklichkeitsnähe – Fenchel, Demut – Rizinus, Lebensfreude – Eisenkraut, Neuaufbruch – Johanniskraut … Heilsames Herbarium, Kräuter für die Küche. „Tu auf dein Herz der Natur, und dein Selbstvertrauen wächst. Du akzeptierst deine eigene Rolle im Leben. Achtest andere Menschen und ihre Meinungen wieder mehr. Entdeckst die Fähigkeit, aus deinen Fehlern zu lernen. Wirst ein seelisch gesunder Mensch."

283 Seiten, illustriert mit Farbfotos von Gerda Christ, € 21,50

* Derzeit vergriffen

Die Frühlingskräutersuppe

Die Frühjahrskur läßt sich nicht nur mit Tee und Kräuter-Auszügen durchführen. Man kann auch Tag für Tag mit Kräutersuppe, Kräu­­tertopfenkäse, Kräu­ter­sauermilch und Frühlings-Mischsalat abwechseln. mehr lesen

Bar – Fuß

Im Kreuzgang des Stiftes Geras: Beschreibt ein Zyklus von 35 barocken Ölgemälden das Leben des heiligen Norbert. Auf einem Bild sieht man ihn in die Bischofsresidenz von Magdeburg einziehen, mit folgendem Originaltext: „Zum Ertz-Bistum erwählt, gefihrt in den Pallast, weil Er baarfüssig, arm, die Wacht Ihn nicht einlasst.“ Die Vita des Gründers der Prämonstratenser akzentuiert hier seine Christusnachfolge in Armut und Konsequenz. mehr lesen