Johanniskraut-Tee

hilft Körper und Geist

Dieser Tee wird bei Depressionen, nervöser Unruhe, Migräne, Schlaflosigkeit, geistiger Überanstrengung, Rheuma, Ischias, Hexenschuss, Regelbeschwerden, psychisch bedingtem Bettnässen und bei Gallenstauungen empfohlen.
Zubereitung
2 Teelöffel zerkleinerte Blütentriebe des Johanniskrautes mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen. 2 bis 3 Schalen täglich schluckweise trinken. – Aber Vorsicht: Johanniskraut macht die Haut sonnenempfindlich und könnte auch eine Wechselwirkung mit Medikamenten hervorrufen! Daher mit dem behandelnden Arzt vor Anwendung Rücksprache halten.

Foto: © Printemps/Fotolia