Heilkräuter anbauen, sammeln, nützen, schützen

Leben aus der Natur. Band 2*

Das große Sachbuchwerk des Kräuterpfarrers in 2 Bänden. 40 Heilpflanzen im ersten und 20 im 2. Band werden umfassend abgehandelt – konsequent nach jeweils 31 bzw. 42 Gesichtspunkten.
Kurz gefasst – Volkstümliche Bezeichnungen – Namenerklärung – Kulturgeschichte – Herkunft – Verbreitungsgebiet – Verbreitungsgrad – Standort – Merkmale – Verwechslungen – Verwandte Arten – Blütezeit – Befruchtung – Samenreife – Ernte- und Sammelgut – Erntezeit – Ernte- und Sammelvorschriften – Anbau – Saatgut – Erträge – Für den Heimgarten – Krankheiten und Schädlinge – Wirkstoffe – Heilwirkung – In der Heilkunde – Als Hausmittel – In der Tiermedizin – In der Homöopathie – In der Küche – Für die Körperpflege – Auszüge – In der pharmazeutischen Industrie – Aus meiner Erfahrung – Nicht übersehen – Naturschutz und gesetzliche Bestimmungen – Aus meiner Kräuterapotheke – Altbewährte Rezepte – Planetarische Übereinstimmung – Pflanzencharakter und Menschentyp – Pflanzensympathie – Pflanzenantipathie – Nebenerscheinungen.

Band 2 – 300 Seiten
Noch nie sind Heilpflanzen umfassender beschrieben worden!

* Band 2 derzeit vergriffen

Die Frühlingskräutersuppe

Die Frühjahrskur läßt sich nicht nur mit Tee und Kräuter-Auszügen durchführen. Man kann auch Tag für Tag mit Kräutersuppe, Kräu­­tertopfenkäse, Kräu­ter­sauermilch und Frühlings-Mischsalat abwechseln. mehr lesen

Bar – Fuß

Im Kreuzgang des Stiftes Geras: Beschreibt ein Zyklus von 35 barocken Ölgemälden das Leben des heiligen Norbert. Auf einem Bild sieht man ihn in die Bischofsresidenz von Magdeburg einziehen, mit folgendem Originaltext: „Zum Ertz-Bistum erwählt, gefihrt in den Pallast, weil Er baarfüssig, arm, die Wacht Ihn nicht einlasst.“ Die Vita des Gründers der Prämonstratenser akzentuiert hier seine Christusnachfolge in Armut und Konsequenz. mehr lesen