Duftende Kräuter schenken Wohlbefinden

Anis, Hopfen, Kamille, Melisse, ...

Ein arabisches Sprichwort sagt: „Weil Gott nicht überall sein konnte, schuf er die Mütter.“ Die liebevollen Gedanken der Mütter umschließen ihre Kinder, ob sie nun groß oder noch klein sind. Für jede Mutter bleibt auch das erwachsene Kind immer Gegenstand ihrer Sorge und Fürsorge.
Wenn im Mai ein Sonntag zum „Muttertag“ ernannt wurde, bedeutet das für die ganze Familie ein Fest, zu dem sie sich um den Mittelpunkt ihres Lebens zusammenfindet, um der Mutter an diesem Tag einmal ganz besonders für all ihre Liebe zu danken. Bitte vormerken, heuer ist der Termin der 12. Mai.

Ein Kräuterkissen „Fürs Wohlbefinden“, das die Kräuter Anis, Hopfen, Kamille, Melisse, Pfefferminze, Quendel, Rosmarin, Salbei, Thymian, Waldmeister und Lavendel enthält, wäre doch eine nette Aufmerksamkeit für unsere Mütter, damit sie sich wohlfühlen. Um das Gemüt und die Stimmung zu erhellen, wäre auch der Kräuterlikör „Frohes Gemüt“ eine nette Geschenksidee. Dieser enthält lauter ausgleichende und beruhigende Kräuter- und Fruchtauszüge und wird in unserem Kräuterhof in Karlstein mit Liebe händisch erzeugt. Von diesem wohlschmeckenden Trunk kann man dreimal täglich 1 Esslöffel voll einnehmen. Er hilft nach einem strapazreichen Arbeitstag zur Entspannung am Feierabend. Weiters dient er zur Nervenstärkung und Stimmungserhellung bei Niedergeschlagenheit und leichten depressiven Verstimmungen.

Das fertige Kräuterkissen „Fürs Wohlbefinden“ sowie den feinen Kräuterlikör „Frohes Gemüt“ erhalten Sie im Kräuterpfarrer-Zentrum in Karlstein/Thaya bzw. auch hier in unserem Webshop. Unter der Tel.-Nr. 02844/7070-11 oder per E-Mail beratung@kraeuterpfarrer.at werden Sie gerne ausführlich beraten.

Marzipan-Bratäpfel

Herrlich in der Vorweihnachtszeit. mehr lesen

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Der Kräuterpfarrer und seine Künstler

An der Seite des Kräuterpfarrers stehen einige Künstler, die mit ihrem Schaffen seine Bücher und Zeitschriften verschönern .... mehr lesen

Wüste – Erfahrung

Die heilige Theresa von Ávila: Ist eine sympathische Frau. Von ihr kennen wir den berühmten Ausspruch: „Wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn, wenn Fasten, dann Fasten." Die Rebhühner, die nun nach der Schneeschmelze an den Feldrainen den Frühling begrüßen, haben eindeutig Schonzeit. Jetzt geht es um das Fasten. mehr lesen