Der gesundheitliche Wert der Feigen

Sie sind reich an Vitaminen und wirken gegen Müdigkeit.

Der Feigenbaum ist ein Maulbeerbaumgewächs, strauch- oder baumartig mit lockerer, weit ausgreifender Krone. Die Feigen selbst sind fleischig gewordene Blütenstände. Der Baum blüht von Mai bis September und fruchtet dreimal jährlich. Der Feigenbaum ist einer der ältesten Fruchtbäume.
Ein 4500 Jahre altes ägyptisches Wandbild zeigt Menschen beim Feigenpflücken. Im frischen oder gekochten Zustand gehörten Feigen, zusammen mit Weizen und Olivenöl, zu den wichtigsten Lebensmitteln der alten mediterranen Völker, vor allem der Griechen. Römische Athleten aßen vor Wettkämpfen Feigen.

Frische Feigen
Sie sind reich an den Vitaminen C, A und B und wirken deshalb gegen Müdigkeit. Der Nährwert ist bei 100 Gramm = 277 Kalorien, 1159 Joule.

Weitere Inhaltsstoffe der Feigen
1. Sie sind besonders reich an Fruchtzucker. – 2. Enthalten Feigen Proteine und Fettsubstanzen. – 3. Reichlich ist der Gehalt an Phosphor, Kalium und Kalzium. – 4. Spurenelemente. – 5. Hervorzuheben ist weiters noch der Gehalt an Vitamin B1, dem Aneurin, das große Bedeutung für den Stoffwechsel hat, insbesondere auch für die Funktion der Nervengewebe. Mangel an Aneurin macht sich bei chronischem Alkoholismus, bei Zuckerkrankheit, Metallvergiftungen und Schilddrüsenleiden bemerkbar.

Getrocknete Feigenfrüchte
Haben einen hohen Gehalt an größtenteils nicht verdaulichen Zellstoffen. Weiters macht der große Anteil an Fruchtsäure den Genuss von Feigen zu einem wertvollen Hausmittel, das den Stuhl fördert, den Gallenfluss anregt und den Schleim löst.

Getrocknete Feigen eignen sich sehr gut zur Regelung des Stuhlganges
3 bis 4 Früchte werden abends in etwas Wasser gelegt und am Morgen auf nüchternen Magen verzehrt.

Gegen Heiserkeit und Erkältung
5 getrocknete Feigen in kleine Stücke zerschneiden, in 1/4 l kaltem Wasser zustellen und langsam so lange kochen, bis ein Sirup entsteht. Den Saft einer Zitrone hinzufügen, nochmals kurz aufkochen lassen. Temperieren und 1 Esslöffel Honig beigeben. – Teelöffelweise einnehmen, gut mit Speichel vermischen und langsam schlucken.

Zur Schleimlösung bei Bronchitis
Gibt man zerkleinerte Feigen in einen Bronchialtee wie Malve, Spitzwegerich, Fenchel, Thymian oder Quendel. Täglich 3 Schalen Tee schluckweise trinken.

Alterungserscheinungen hintanhalten
3 Feigen klein schneiden, mit 1/4 l gutem Rotwein zustellen, unter Umrühren langsam köcheln, bis das Ganze zu einem einheitlichen Sirup geworden ist. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Tags darauf ab 6 Uhr morgens bis 6 Uhr abends in Abständen von 3 Stunden je 1 Esslöffel voll einnehmen. Während 21 Tagen jeden zweiten Tag anwenden. – Für die Gesamtkur benötigt man 30 getrocknete Feigen und 2,5 Liter Rotwein. – Besonders wertvoll im Klimakterium.

Marzipan-Bratäpfel

Herrlich in der Vorweihnachtszeit. mehr lesen

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Der Kräuterpfarrer und seine Künstler

An der Seite des Kräuterpfarrers stehen einige Künstler, die mit ihrem Schaffen seine Bücher und Zeitschriften verschönern .... mehr lesen

Wüste – Erfahrung

Die heilige Theresa von Ávila: Ist eine sympathische Frau. Von ihr kennen wir den berühmten Ausspruch: „Wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn, wenn Fasten, dann Fasten." Die Rebhühner, die nun nach der Schneeschmelze an den Feldrainen den Frühling begrüßen, haben eindeutig Schonzeit. Jetzt geht es um das Fasten. mehr lesen