Das Immunsystem unterstützen

Erkältungen vorbeugen

Viele Menschen leiden aufgrund der Temperaturschwankungen an Erkältungen. Nur allzu leicht stellen sich Halsweh, Husten, Fieber, Kopfschmerzen, Blasen- und Nierenleiden oder Gelenksbeschwerden ein. Dem muss nicht so sein ...
Es gibt viele Mittel aus der Natur, die uns zur Vorbeugung dienen, damit wir froh und gesund auch durch die rauen und unwirtlichen Tage des Lebens kommen.

Teemischung „Lebensfreude“
Dieser hilfreiche und köstliche Tee von Kräuterpfarrer Weidinger setzt sich aus Hagebuttenfrüchten, Lindenblüten, Basilikum, Kamille, Pfefferminze, Ysop und Lavendel zusammen. – Täglich 2 bis 3 Schalen dieses aromatischen Tees schluckweise getrunken, hellt das Gemüt auf und stärkt unser Immunsysem, so dass wir gegen ein Stimmungstief und Erkältungsbeschwerden bestens gewappnet sind.

Naturreiner Sanddorn-Saft
Sein Vitamin-C-Gehalt übertrifft alle Obst- und Gemüsearten. Er schützt vor Anfälligkeiten gegen Infektionen, steigert die körperlichen, geistigen und psychischen Kräfte. Sein Vitamin-A-Gehalt erhöht die Widerstandskraft der Schleimhäute der Augen, der Atemwege und der Harnorgane. Eine Sanddorn-Saftkur fördert den Kreislauf, schützt vor Blutarmut, behebt Müdigkeit und den Mangel an Konzentrationsvermögen, was auch Schülern sehr zugute kommt. Man nimmt täglich 3 bis 4 Esslöffel Sanddorn-Saft pur, in Milch, Joghurt, Topfen, Säfte, Kräutertee oder Müsli gemischt ein.

Den Tag mit einem gesunden Frühstück beginnen
Zu empfehlen wäre ein Müsli. Vollkornbrot mit Hagebutten-, Sanddorn- oder Holunderbeer-Marmelade sowie auch Honig fördert die Abwehrkräfte. – In unserem Naturladen in Karlstein führen wir köstliche Naturmarmeladen mit Fruchtsüße hergestellt, und ebenso Sortenhonige.

Ein bewährter Frühstückstee „Für eine kräftige Abwehr“
30 g Hagebutten-Früchte, 25 g Ysop, je 10 g Brennnessel-, Himbeerblätter, Melisse und Thymian sowie 5 g Ringelblumen-Blütenblätter. – 2 Teelöffel dieser Mischung mit 1/4 l kochendem Wasser überbrühen, 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen. Etwas Honig und Zitronensaft hinzufügen, den Tee schluckweise trinken. (Die genannten Tees erhalten Sie fertig gemischt in unserem Naturladen in Karlstein/Thaya bzw. auch über unseren Webshop).

Obst und Gemüse hat im Herbst Hochsaison
Wir sollten diese Zeit nützen. Rote Rüben, Kürbisse, Rotkraut, Erdäpfel, Karotten, Sellerie, Kren, Zwiebel und Knoblauch, weiters Äpfel, Birnen, Holunderbeeren, Zwetschken und Trauben … dies alles gehört regelmäßig auf den Tisch. Es vermittelt dem Körper lebenswichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
Auch Lachen und Singen stärkt die Abwehrkräfte, das belegen wissenschaftliche Studien. – Gehen Sie also freudigen Herzens durchs Leben!

Hat Sie dennoch einmal eine Erkältung erwischt, dann für einige Tage Bettruhe einhalten und Lindenblüten- oder Holunderblüten-Tee trinken.

Marzipan-Bratäpfel

Herrlich in der Vorweihnachtszeit. mehr lesen

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Der Kräuterpfarrer und seine Künstler

An der Seite des Kräuterpfarrers stehen einige Künstler, die mit ihrem Schaffen seine Bücher und Zeitschriften verschönern .... mehr lesen

Wüste – Erfahrung

Die heilige Theresa von Ávila: Ist eine sympathische Frau. Von ihr kennen wir den berühmten Ausspruch: „Wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn, wenn Fasten, dann Fasten." Die Rebhühner, die nun nach der Schneeschmelze an den Feldrainen den Frühling begrüßen, haben eindeutig Schonzeit. Jetzt geht es um das Fasten. mehr lesen