Das dreifache Siegel

Gedanken zur Lebenstiefe*

Ein mit drei Siegeln versehener Brief wird dem Leser übergeben, die Zug um Zug gebrochen werden, um zum Kern der Botschaft vorzudringen. Die Siegel entsprechen den drei Kräften, die des Menschen Dasein bestimmen: Woher er kommt, muss er wissen.
Wohin er geht, soll ihm nicht verborgen bleiben. – Die Kraft in ihm. Dass er Teil der Natur ist, ihr edelster Part, wird ihm zum Segen und zur Verpflichtung zugleich. – Die Kraft, die von außen wirkt. Um Heil also geht es in diesem Buch. Um Heil und um Heilung zu gewinnen aus dem Dreischritt von Selbsterfahrung, Naturverständnis und Glaubensstärke. Gedanken, schön und inhaltsschwer. In Anekdoten, Beispiele und Gleichnisse gekleidet.

208 Seiten, statt Euro 17,90 zum einmaligen Sonderpreis von nur € 9,90

* Derzeit vergriffen

Die Frühlingskräutersuppe

Die Frühjahrskur läßt sich nicht nur mit Tee und Kräuter-Auszügen durchführen. Man kann auch Tag für Tag mit Kräutersuppe, Kräu­­tertopfenkäse, Kräu­ter­sauermilch und Frühlings-Mischsalat abwechseln. mehr lesen

Bar – Fuß

Im Kreuzgang des Stiftes Geras: Beschreibt ein Zyklus von 35 barocken Ölgemälden das Leben des heiligen Norbert. Auf einem Bild sieht man ihn in die Bischofsresidenz von Magdeburg einziehen, mit folgendem Originaltext: „Zum Ertz-Bistum erwählt, gefihrt in den Pallast, weil Er baarfüssig, arm, die Wacht Ihn nicht einlasst.“ Die Vita des Gründers der Prämonstratenser akzentuiert hier seine Christusnachfolge in Armut und Konsequenz. mehr lesen