Angebote für Gruppen

Senioren, Bäuerinnen, Schüler, Radler und andere Reisegruppen sind im Kräuterpfarrer-Zentrum herzlich willkommen! Auf sie wartet ein umfangreiches Programm – von Führungen im Kräutergarten und durch die Weidinger-Gedenkausstellung über Vorträge bis zum Workshop, in dem wir eigene Kräutersalben zubereiten.

STANDARDPROGRAMm

Zeitplan: 2 Stunden; Kosten: € 5,– pro Person;
Aktivitäten: Besuch der Weidinger-Gedenkausstellung, Führung durch den Kräutergarten, Einkaufsmöglichkeit im Naturladen mit kompetenter Beratung.
 

„G’sundes vom Kräuterpfarrer“

Zeitplan: 3 Stunden; Kosten: € 14,50 pro Person (inkl. Essen, exkl. Getränke)
Aktivitäten: Besuch der Weidinger-Gedenkausstellung, Führung durch den Kräutergarten, 12 Uhr: Dreigängiges Mittagessen im Kräuterpfarrer-Zentrum Einkaufsmöglichkeit im Naturladen mit kompetenter Beratung.

„Auszeit im Kräuterpfarrer–Zentrum“

Zeitplan: 3 Stunden; Kosten: € 10,– pro Person (inkl. Jause)
Aktivitäten: Kaffee- oder Teejause mit Mehlspeise nach Wahl, Besuch der Weidinger-Gedenkausstellung, Führung durch den Kräutergarten, Einkaufsmöglichkeit im Naturladen mit kompetenter Beratung.

Vortrag von Kräuterpfarrer Benedikt

Nach Möglichkeit hält er gerne einen Vortrag für Ihre Reisegruppe in unserem Kräuterpfarrer-Zentrum. Kosten: € 5,– pro Person

Hl. Messe mit Kräuterpfarrer Benedikt

Auf Wunsch feiert Herr Benedikt mit Ihrer Gruppe auch
eine Hl. Messe in der Karlsteiner Dreifaltigkeitskirche. Wir ersuchen um rechtzeitige Terminvereinbarung: T 02844/7070-25

„Für deine Gesundheit“

Zeitplan: 4 Stunden; Kosten: € 19,– pro Person (inkl. Essen, exkl. Getränke)
Aktivitäten: Besuch der Weidinger-Gedenkausstellung, 11 Uhr: Vortrag „Heilkräuter für deine Gesundheit“, 12 Uhr: Dreigängiges Mittagessen im Kräuterpfarrer-Zentrum, 13 Uhr: Führung durch den Kräutergarten, 14 Uhr: Einkaufsmöglichkeit im Naturladen mit kompetenter Beratung.

„Fit durch die Jahreszeiten“

(ab Mitte Mai) Kosten: € 24,– pro Person (inkl. Kräuterwanderung, Verkostung, Ausstellung und Mittagessen, exkl. Getränke), für Reiseleiter und Chauffeur gratis
Aktivitäten: 10 Uhr: Kräuterwanderung mit Kräuterpädagogen Herbert Androsch. Die Wanderung findet in der Natur statt, wo die Wildkräuter und deren Anwendung ausführlich erklärt werden.
12 Uhr: Dreigängiges Mittagessen im Kräuterpfarrer-Zentrum (Menüvorschläge unten).
14 Uhr: Vortrag „Heilkräuter für deine Gesundheit“ mit Verkostung von verschiedenen Kräuterauszügen, Einkaufsmöglichkeit im Naturladen mit kompetenter Beratung und Besuch der Weidinger-Gedenkausstellung.
Bei Schlechtwetter findet anstelle der Kräuterwanderung ein Alternativprogramm statt (entweder im Vortragssaal mit div. Kräutern und praktischen Anwendungs-Tipps oder nach Möglichkeit ein Rundgang im Kräutergarten).

Maßgeschneidertes Programm

Wir richten uns nach Ihren Wünschen und beraten Sie gerne – Standardprogramm oder Extras (Wanderung, Kräutergarten, Vortrag, Mittagstisch oder Jause, praktische Kräuter-Zubereitungen, etc.). Für Ihre Reisegruppe (ab 30 Personen) stellen wir ein individuelles Programm zusammen. Unsere Mitarbeiterin Karin Stellner berät Sie ausführlich unter T 02844/7070.

:

Menüvorschläge

Menü A
Klare Gemüsesuppe mit Kürbiskernschöberl
Gemüsestrudel auf warmer Kräutersoße
Topfencreme mit Früchten der Saison

Menü B:
Klare Gemüsesuppe mit Kräuterfrittaten
Naturschnitzel in Rahmsoße mit Dinkelreis und Buttergemüse
Mandel-Mohnkuchen mit Schokosoße

Kosten: € 9,50 (exkl. Getränke); Reiseleiter und Chauffeur gratis! Wir bitten um rechtzeitige Bekanntgabe der Menüwahl unter T +43 2844 7070-54. Wenn möglich 1 bis 2 Tage vor Ankunft, spätestens am Anreisetag um 8 Uhr!

Hagebutten-Marmelade

Zur geistigen Anregung, zur Beruhigung, gegen Allergie-Anfälligkeit. mehr lesen

Heilkräuter ums Haus

Unsere schlichte Kräuterfibel, als Einstieg in die Welt der Heilpflanzen für jedermann. mehr lesen

Still werden – Hören

Worauf es ankommt? Als Jesus vom Schriftgelehrten gefragt wird, welches das erste aller Gebote sei, zitiert er den Dekalog des Alten Bundes. mehr lesen

Die Mistel – ein Halbschmarotzer

Die Mistel ist im Brauchtum verankert
In England hängt man zu Weihnachten Mistelzweige als Zeichen der Freude und Liebe auf. In Frankreich spielt die Pflanze am Neujahrstag eine große Rolle. Die Kinder laufen mit Mistelzweigen von Haus zu Haus und überbringen ihre Neujahrswünsche. mehr lesen