Gute Energie für innen

Die Ringelblume unterstützt die Verdauung

15.09.
2017
Die Sonne bezeichnen wir als die große Lichtspenderin, was sie in der Tat auch ist. Bei aller Ambivalenz ihrer Strahlen, die sie zur Erde und ins Planetensystem rund um sie herum sendet, brauchen wir diesen gleißenden Stern, um leben zu können. Ein Blick in die Natur genügt, um zu entdecken, dass so viele Pflanzen den wärmenden Lichtball widerspiegeln. Der Sonnengesang des heiligen Franz von Assisi nennt die Sonne eine Schwester der Menschen.
Seit alters her wird die Ringelblume (Calendula officinalis) in volkstümlicher Weise als „Sonnenbraut“ bezeichnet. Dieser Heilpflanze wird seit jeher eine große Heilkraft zugesprochen. Daher säen sich viele die Ringelblume in den eigenen Garten, wo sie keine großen Ansprüche stellt. Dieser Korbblütler gedeiht am besten auf einem lehmigen Boden an einer sonnigen und windgeschützten Stelle. Lässt man nach ihrer Blütezeit die Samen heranreifen und ausfallen, dann betreibt die Ringelblume von selbst eine Naturverjüngung, um hier einen forstwirtschaftlichen Begriff zu verwenden. Genauer heißt das, dass die Pflanze auch im nächsten Jahr wieder ihre sonnengleichen Blüten zum Himmel recken wird.

Das, was sie den Sommer über an Gutem und Energiereichem aufnimmt und speichert, kann unserem gesamten Organismus als Unterstützung dienen. Im Speziellen benötigt zu mancher Zeit das Innere unseres Bauches ein wenig Licht und Wärme, um wiederum ins Lot zu kommen. Ganz besonders betrifft das die Verdauung und mit ihr den Magen und den Darmtrakt. In ihrer breiten Wirkpalette hat die Ringelblume auch für diesen Bereich etwas übrig.

Ringelblume für den Magen
Ist der Magen geschwächt oder leidet man vorübergehend an Durchfall, so bereite man sich einen schwachen Tee. Dazu nimmt man bloß 1 Teelöffel getrockneter Blütenblätter der Ringelblume und übergießt diese mit 1/4 Liter kochendem Wasser. Zugedeckt nur 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Davon trinkt man dann in der Regel schluckweise 3 Tassen pro Tag, am besten vor den Mahlzeiten.

Die Lyrik-Trilogie des Kräuterpfarrers

KÖSTLICHE FRÜCHTE – Verse zum Nachdenken
IN GOLD GEPRÄGT – Aufatmen der Seele
TROTZ ALLEM – Heilkraft des Lächelns

mehr lesen

Apfel-Rotkraut

Mit dem Apfel-Rotkraut serviert man Vollkornknödel oder Serviettenknödel und glasierte Maroni. mehr lesen