Immunkraft absichern

Sauerkraut als Unterstützung

07.08.
2017
Immer mehr Menschen achten auf eine gute Qualität der Produkte, die nach Hause geholt werden, um die tägliche Ernährung zu gewährleisten. Das kann man nur unterstützen und fördern. Gewiss sollten dann die Produzenten ebenso den gerechten Lohn für ihren Aufwand erhalten, den es braucht, um letztendlich die Ware dementsprechend an den Konsumenten weitergeben zu können.
In diesem Zusammenhang möchte ich einmal mehr auf das Sauerkraut hinweisen, das ursprünglich als Weißkraut im Vorjahr auf den Feldern und Beeten heranwuchs. Frisch geerntet, wurde es in Streifen geschnitten und dann im Fass eingelagert, gestampft und gepresst, um nach einem Gärungsprozess haltbar auf den Verzehr zu warten. Durch vielerlei Faktoren laufen wir Gefahr, dem immer stärkeren Druck der Wirtschafts- und Arbeitswelt zu erliegen und aus diesem Grund erneut unser leibliches Wohl mitsamt dem geistigen Befinden zu vernachlässigen.

Daher darf die Vernunft zum Tragen kommen, indem wir vorbeugende Maßnahmen in unsere alltägliche Lebenskultur integrieren. Dabei sollen wir Bedacht darauf nehmen, dass unsere Verdauung auf Trab bleibt, um die Zulieferung der lebenswichtigen Stoffe und den Abtransport der schädlichen Produkte mit einer intakten Infrastruktur des Magen- und Darmtraktes abzusichern. Der Genuss des Sauerkrautes ist eine ideale Investition hierfür. Wenn man also nach Qualität sucht, die dem Körper und seinen Funktionen zuträglich ist, muss das nicht gleichzeitig bedeuten, dass Kompliziertes oder Exotisches den Stein der Weisen darstellt. So manches Althergebrachte kann ebenso dem Wohl unserer Gesundheit dienen.

Sauerkraut in kleinen Portionen
Verdauungsstörungen oder Magengeschwüre werden gleich an der Wurzel gepackt, wenn durch den Genuss von rohem Sauerkraut gerade die Peristaltik und die Entgiftung in rechter Weise gefördert werden. Somit erfährt aber auch unser Immunsystem eine Unterstützung, die nicht unterschätzt werden sollte.  Sauerkraut sollte also zur vorhandenen Reserve unserer Speisekammer gehören, zu der man ganz leicht zugreifen kann, um sie hin und wieder als Zwischenmahlzeit zu sich zu nehmen.

Die Lyrik-Trilogie des Kräuterpfarrers

KÖSTLICHE FRÜCHTE – Verse zum Nachdenken
IN GOLD GEPRÄGT – Aufatmen der Seele
TROTZ ALLEM – Heilkraft des Lächelns

mehr lesen

Apfel-Rotkraut

Mit dem Apfel-Rotkraut serviert man Vollkornknödel oder Serviettenknödel und glasierte Maroni. mehr lesen