Herrliches Aroma im Blatt

Der Dost steht griffbereit

24.07.
2017
Welche Düfte verbindet man mit dem Sommer? Da könnte man viel aufzählen. Gewiss gehören auch die verschiedenen Düfte dazu, die von den Blüten wie etwa von den Rosensträuchern oder den Lavendelbeeten ausgehen und unsere Sinne positiv stimulieren.
Wenn ich derzeit durch die Fluren gehe, bemerke ich noch ein ganz bestimmtes Kraut, das ich ebenfalls unter die wohltuenden Erscheinungen der heißen Jahreszeit einreihen möchte: es ist der Wilde Majoran (Origanum vulgare), oft auch Dost oder Oregano genannt, der in unseren Breiten im Flachland wächst. Generell ist er auf Böschungen am Waldrand oder entlang von Wegen zu finden. Die Pflanze verströmt einen angenehmen Duft, der in unserer Vorstellung sofort die Erinnerung an eine gute Speise wie z. B. einer Pizza hochkommen lässt. Ja, gerne wird der Dost in der mediterranen Küche als Gewürz verwendet.

Aus dem Mittelalter sind uns Erzählungen überliefert, denen zufolge der Dost mitgeholfen hat, um Teufel und Hexen mitsamt dem „bösen Blick“ abzuwehren. Die heilenden Eigenschaften des Wilden Majorans sind ganz nüchtern betrachtet durchaus brauchbar. Denn er übt einen stärkenden Einfluss auf unser Nervensystem aus und hat überdies auch eine schmerzstillende Wirkung. Die Pflanze erweist sich überdies als schweißtreibend, sie stärkt den Magen und lindert krampfhafte Zustände. Daher ist es angebracht, den Dost wiederum vermehrt im Zubereiten von verschiedensten Speisen zum Einsatz zu bringen. Seine äußerliche Anwendung ist ebenfalls nicht zu verachten. Denkt man nun an ein Bad, das man zu Hause in der Wanne genießt, so lässt sich diese entspannende Zeit mit einem heilsamen Effekt verbinden. Der Dost sollte dabei zum Einsatz kommen.

Hautstärkendes Bad
Um das Heilkraut des Wilden Majorans zu nutzen, schneidet man die nicht verholzten Triebe zur Blütezeit ab und hängt sie kopfüber an einem luftigen Ort zum Trocknen auf. Ist dies geschehen, nimmt man davon eine Menge von 100 g, zerkleinert dies und gießt 2 Liter kochendes Wasser darüber. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen und den Tee ins Badewasser rühren. Eine abgespannte Haut erfährt durch diese Anwendung eine gute Unterstützung. Kann auch bei Abszessen durchgeführt werden.

Die Lyrik-Trilogie des Kräuterpfarrers

KÖSTLICHE FRÜCHTE – Verse zum Nachdenken
IN GOLD GEPRÄGT – Aufatmen der Seele
TROTZ ALLEM – Heilkraft des Lächelns

mehr lesen

Apfel-Rotkraut

Mit dem Apfel-Rotkraut serviert man Vollkornknödel oder Serviettenknödel und glasierte Maroni. mehr lesen