Duftende Wohltat

Holunderblüten für ein Bad

13.06.
2017
Weiße Schirme finden sich nun vermehrt in den Schanigärten der Gaststätten landauf und landab. Es gilt die Sonne abzuhalten und Schatten zu spenden. Darunter lässt es sich wohl verweilen, um die kostbare freie Zeit bei einem Essen oder einfach einem Glas Wein zu genießen. In der Natur sind ebenfalls so manche Schirme aufgespannt.
Wer mit dem Auge aufmerksam danach sucht, wird bald fündig werden. Es sind die prächtigen Blüten des Schwarzen Holunders (Sambucus nigra). Diese eignen sich hervorragend dafür, unser Immunsystem auf Trab zu halten bzw. wieder in Schwung zu bringen, wenn es geschwächt ist. Die krankheitserregenden Keime, die sich nur allzu gerne in unseren Körper einnisten, um darin eine spürbare Unruhe zu erzeugen, haben in den meisten Fällen vor dem Holunder und seinen Blüten einen großen Respekt. Den sollten wir uns vernünftigerweise auch aneignen. Daher ist es gut, nach mehreren Möglichkeiten zu suchen, wie wir die guten Wirkkräfte an unsere Physis heranbringen können.

Einen Tee aufzugießen, ist eine davon. Aber es gibt noch andere Methoden. Immer wieder empfehle ich, die Haut als Vermittlerin der Heilkräfte, die nun einmal Kräuter hergeben, nicht zu vergessen. Und um die freie Zeit zu genießen, kann man auch ein abendliches Bad nehmen und dabei genüsslich ausspannen. Die Holunderblüten verströmen zudem ein herrliches Aroma, das zusätzlich unser Gemüt aufzupäppeln vermag. Also, einfach zugreifen und sich selbst etwas gönnen.

Badezusatz aus Holunderblüten
100 g frische Blüten des Schwarzen Holunders werden in 2 Liter kochendem Wasser 1 Stunde lang ausgezogen. Danach seiht man das Ganze ab und leert es in das bereits vorbereitete Badewasser. Über die Haut werden durch eine derartiges Bad die Abwehrkräfte im ganzen Körper gestärkt, um Krankheisterreger besser abschirmen zu können. Diese Anwendung kann man auch als vorbeugende Maßnahme gegen Hautkrankheiten einsetzen.

Die Lyrik-Trilogie des Kräuterpfarrers

KÖSTLICHE FRÜCHTE – Verse zum Nachdenken
IN GOLD GEPRÄGT – Aufatmen der Seele
TROTZ ALLEM – Heilkraft des Lächelns

mehr lesen

Apfel-Rotkraut

Mit dem Apfel-Rotkraut serviert man Vollkornknödel oder Serviettenknödel und glasierte Maroni. mehr lesen