Gleich zum Frühstück

Haferflocken tun einfach gut

03.05.
2017
Irgendwo steckt uns immer noch das ungute Gefühl im Rücken, ob es nicht doch sein könnte, dass der Winter erneut einen Gruß schickt. Denn zweimal hat er in letzter Zeit schon gezeigt, wie schnell er zurückkehren kann. Und die so genannten Eismänner liegen ebenfalls vor uns. Aber es wird bloß wenige geben, die gegenwärtig Schneeflocken in Empfang nehmen möchten.
Viel lieber wollen die meisten etwas für ihre Gesundheit tun, damit man für die kommende Wärme fit und vital vorbereitet ist. Der Hafer (Avena sativa) ist ein altes Kulturgetreide, das uns in dieser Hinsicht einen Beistand leisten kann. Um an ihn heranzukommen, braucht man nicht erst einen Rossstall aufsuchen. In den Regalen der Geschäfte und Reformläden ist es ein Leichtes, beim Füllen des Einkaufswagens nicht darauf  zu vergessen, ein Päckchen mit Haferflocken mit nach Hause zu bringen. So ist es ganz einfach, in die Aufnahme der Nahrung etwas Gutes und Wertvolles zu integrieren.

Gerade im Hinblick auf die Leistung unseres Herzens wäre es wichtig, z. B. den Cholesterinspiegel nicht durch zu üppiges und einseitiges Essen in die Höhe zu treiben. Da kann uns der Hafer gute Dienste erweisen. Doch dürfen wir ebenso einen anderen guten Effekt bedenken, der uns mit dem Konsum des gesundheitsfördernden Getreides zuteil wird. Dieser bezieht sich insbesondere auf die Reinigungs- und Ausscheidungsfunktion unseres Leibes und den damit verbundenen Organen wie Leber und Nieren. Wenn jetzt im Frühling viel von Entschlackung und Ausleitung der giftigen Stoffe die Rede ist, sollte man den Hafer dabei nicht übersehen.

Gesunde Mischung
Gleich beim Frühstück ist es sinnvoll, sich etwas Gutes zu tun. Ganz einfach ist es, Haferflocken genussfertig zu machen, indem man sie mit Buttermilch abrührt und ein wenig stehen lässt. Dies löffelweise essen und gut mit Speichel vermischen. Jene Nahrung wirkt u. a. wie ein Reinigungsmittel bei Nieren-, Leber- und Blasenleiden. Das kann vor allem dann von Vorteil sein, wenn sich darin Grieß, Sand oder gar Steine angelagert haben und die man wieder loshaben möchte.

Die Lyrik-Trilogie des Kräuterpfarrers

KÖSTLICHE FRÜCHTE – Verse zum Nachdenken
IN GOLD GEPRÄGT – Aufatmen der Seele
TROTZ ALLEM – Heilkraft des Lächelns

mehr lesen

Apfel-Rotkraut

Mit dem Apfel-Rotkraut serviert man Vollkornknödel oder Serviettenknödel und glasierte Maroni. mehr lesen